Notruf  

Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

Polizei : 110

Notfall-Fax: Download

Nothilfe-SMS: Anleitung

   

 

 

Tag des Rauchmelders am 13.09.

Unter dem Motto ;Freitag der 13. könnte ihr Glückstag sein, findet am 13. September der
bundesweite Tag des Rauchmelders statt.


Noch immer sterben in Deutschland jährlich mehr als 400 Menschen an den Folgen eines
Brandes. 95 Prozent

davon werden nicht Opfer der Flammen, sie ersticken schon vorher an
giftigen Rauchgasen. Rauchmelder hättensie warnen können.
Im Brandfall verbleiben durchschnittlich vier Minuten zur Flucht. Vielen Menschen ist nicht
bewusst, dass eine Rauchgasvergiftung schon nach zwei Minuten tödlich sein kann, erklärt
Christian Rudolph, Vorstand des Forum Brandrauchprävention e.V. und ergänzt: "Ein
Rauchmelder verschafft genau die entscheidenden Minuten Vorsprung, um sich in Sicherheit
zu bringen."
Wichtig sind dabei die richtige Installation und Verlässlichkeit des Rauchmelders. Bei der
Vielzahl der vorhandenen Geräte am Markt gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Immer
wieder fragen Verbraucher: Woran erkenne ich gute Rauchmelder? Wer ist für ihre
Installation und Wartung zuständig? Wo müssen Rauchmelder aufgehängt werden und wie
hört sich ein Alarm an? Die Aufklärungskampagne „Raumelder rettet Leben“ gibt Antworten
auf diese Frage.
https://www.rauchmelder-lebensretter.de/

   
© Freiwillige Feuerwehr Forbach 2021
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.